km, Private collection, Berlin, 2017
Digital print on wallpaper, 1200 x 270 cm

Die Entwicklung des Motivs entstand in der Auseinandersetzung mit dem Apartment und den bereits
vorhandenen Einrichtungsgegenständen. Inhaltlich bezog ich mich in fragmentarischer Form neben dem Form- und Farbkonzept der Innenarchitektin und der Dynamik des langen Flures auch auf architektonische Elemente der Boston City Hall. Diese wurde im Jahre 1968 im brutalistischen Stil vom Architekten und Onkel der Sammlerin Gerhard Kallmann gebaut. Der Dunkelheit des Flures setzte ich die Verwendung aller Blau- und Grautöne des Himmels entgegen. Bewusst entwarf ich ein Bild, welches beim entlang schreiten des Flures in Bewegung bleibt und immer wieder neue Facetten aufweist.